In unserem schönen Wahlkreis gibt es mehr als 30 Einrichtungen der Freiwillige Feuerwehr. Hier engagieren sich täglich Kameradinnen und Kameraden ehrenamtlich für so wichtige Aufgaben wie Brand- und Katastrophenschutz, Rettung, Bergung und Ersthilfe. Darüber hinaus engagieren sie sich in den Dorfgemeindschaften für den sozialen Zusammenhalt und organisieren Dorffeste, Sportveranstaltungen und vieles mehr.

An dieser Stelle ziehe ich meinen Hut vor dem unermüdlichen Einsatz der Kameradinnen und Kameraden und bedanke mich für ihr soziales Engagement.

Gleichzeitig höre ich bei meinen Besuchen unserer Feuerwehren, als auch bei den Gesprächen in meinem Bürgerbüro von veraltete Fahrzeuge und unzureichende Ausrüstung - teilweise sogar von nicht ausreichend Schutzkleidung um alle Aufgaben im Einsatz vorschriftsgemäß erfüllen zu können. Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, unsere Kameradinnen und Kameraden auf landespolitischer Ebene zu unterstützen und so meiner Wertschätzung Ausdruck zu verleihen.

Auf dieser Seite finden Sie die bisherigen Förderprojekte für unsere Freiwilligen Feuerwehren.
Herr Stamer steht mit Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mönchhagen vor einem Löschfahrzeug.

Förderprogramm "Löschwasser Marsch!"

Nicht nur aus mehreren Gesprächen mit unseren Freiwilligen Feuerwehren weiß ich, dass die Bereitstellung von Löschwasser viele Feuerwehren und Gemeinden vor einige Herausforderungen stellt. Insbesondere im ländlichen Raum ist eine flächendeckende Versorgung mit ausreichend Löschwasser schlicht nicht gegeben.

Schlechter Zustand der Löschteiche

Nach dem Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz MV müssen die Gemeinden den Brandschutz und die technische Hilfeleistung diesbezüglich absichern. Dazu müssen sie eine entsprechend ausgerüstete Feuerwehr unterhalten und insbesondere eine gute Lösch­wasser­versorgung sicherstellen.

Gerade in ländlichen Gebieten sind Löschteiche und Zisternen die einzige Löschwasser-Quelle. Umso fataler, wenn diese Wasserstellen zugewuchert, verschlammt oder gar ausgetrocknet und so nicht mehr nutzbar sind.

Das möchte ich ändern. Deshalb hat die SPD-Landtagsfraktion auf meine Anregung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Innen das Programm "Löschwasser marsch" aus Mitteln des Strategiefonds aufgelegt.

1.6 Millionen EUR für Löschwasser

In diesem Fördertopf stehen nun 2020 600.00 EUR, sowie 2021 eine weitere Million für die Sicherung des landesweiten Brandschutzes in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Davon können etwa
Löschwasserteiche instandgesetzt, Zisternen oder Löschwasserbrunnen gebaut werden.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Förderung, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Hierfür können Sie unser Kontaktformular nutzen.

50 Mio EUR für Freiwillige Feuerwehren

Im Jahr 2018 hat das Land Mecklenburg-Vorpommern einen Haushaltsüberschuss in Höhe von 310,9 Mio EUR erwirtschaftet. Während rund zwei Drittel der Mittel für die Schuldentilgung verwendet wurden, werden 50 Mio EUR in den Breitbandausbau investiert. Mit der Sonderbedarfszuweisung "Feuerwehrpaket" wurden weitere 50 Mio EUR für die Erneuerung des Fuhrparks bereitgestellt.

Zusätzliches Geld für neue Fahrzeuge

Mit diesem Geld soll innerhalb der nächsten vier Jahre der Fuhrpark unserer Freiwilligen Feuerwehren modernisiert werden. Die modernen Fahrzeuge erfüllen nicht nur die aktuellen gesetzlichen Auflagen, sondern sind auch so konzipiert, dass sie mit so wenig Personen wie möglich voll einsatzfähig sind.  Dies ist insbesondere im ländlichen Raum wichtig, da hier lange Anfahrten der Kameradinnen und Kameraden zu kritischen Verzögerungen führen können.

Weiterhin wird mit der modernen Ausstattung die Strahlkraft der Freiwilligen Feuerwehren erhöht. Dies kommt wiederum der Mitgliedergewinnung zu Gute.

Neuigkeiten rund um unsere Freiwilligen Feuerwehren

Ihr direkter Draht zu mir

Ich freue mich auf Ihre Fragen zu Fördermöglichkeiten oder Verbesserungsvorschläge.

    Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

    Datenschutz

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@dirk-stamer.de widerrufen.