Die Sanitzer „M-V Blechbearbeitung“ erhält knapp 40.000 EUR Fördermittel aus dem Landesförderprogramm zur digitalen Transformation, kurz Digitrans. Das mittelständige Unternehmen mit 19 Mitarbeitern produziert, verarbeitet und liefert Metallwaren und Stahlbauteile. Mithilfe der Landesfördermittel will es eine Software für die Projektverwaltung sowie zum Bedienen eines Schweißroboters anschaffen und zudem einen Online-Shop einrichten, in dem die Kunden rund um die Uhr selbstständig die Preise für ihre oft sehr individuellen Wünsche berechnen lassen können.

Die digitale Transformation stellt potenzielle Gründer, Start-ups und insbesondere Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen vor neue Herausforderungen. Um die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten und bei der zukunftsfähigen Aufstellung der Unternehmen zu helfen, hat das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung das Landesförderprogramm zur digitalen Transformation, kurz Digitrans, aufgelegt.

Pressemitteilung des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

40.000 EUR „Digitrans“-Förderung für M-V Blechbearbeitung in Sanitz
Schlagworte:                     

Neuigkeiten