Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus hat heute in Dummerstorf (Landkreis Rostock) einen Zuwendungsbescheid in Höhe von bis zu 20,2 Millionen Euro Förderung für das Haushaltsjahr 2017 an das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) überreicht. Die Zuwendung teilt sich in über 10,6 Millionen Euro Bundesmittel sowie 9,5 Millionen Euro Landesmittel.

„Mit seiner Arbeit schafft das FBN die Grundlagen für eine zusätzliche Wertschöpfung aus der Nutztierhaltung und neue Arbeitsfelder in der Bioökonomie sowie innovative Lösungsansätze für die Abschätzung der Konsequenzen verschiedener Produktionsverfahren für Tier und Umwelt und die Beurteilung der Qualität tierischer Produkte“, so Minister Backhaus. „Einzigartig für den Standort Dummerstorf ist, dass hier universitäre und außeruniversitäre Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung, Demonstration und Weiterbildung zusammenkommen – Forschung und Praxis werden hier vereint! Davon profitieren Tierzüchter und –halter der Region in besonderer Weise, da sie teilweise auch Partner von innovativen Pilotprojekten sind.“

Weitere Informationen zum FBN finden Sie unter www.fbn-dummerstorf.de.

Pressemitteilung des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

20,2 Mio. Euro für das FBN
Schlagworte:                     

Neuigkeiten