Ehrenamtliche Kontrollstrukturen haben bei AWO versagt

Pressemeldung der SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern:

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss „Wohlfahrtsverbände“ hat den ehemaligen Geschäftsführer des AWO-Kreisverbandes Müritz als Zeugen befragt.

Dazu erklärt der OB-Mann der SPD-Landtagsfraktion für den PUA Dirk Stamer:

Ehrenamtliche Kontrollstrukturen haben bei AWO versagt„Die Aussagen von Peter Olijnyk haben erneut bestätigt, was sich bereits in den vorangegangenen Zeugenaussagen abzeichnete. Die Kontrolle eines Verbandes, der sich in zahlreiche unterschiedlich ausgerichtete Unternehmen und Geschäftszweige untergliedert, ist durch ehrenamtliche Vorstände kaum oder gar nicht zu leisten. Doch darf man nicht der Versuchung erliegen, hierfür das Ehrenamt verantwortlich zu machen. Viele Menschen in unserem Land haben sich mit ihrem Engagement in der Wohlfahrt sehr verdient gemacht. Wenn einige wenige Hauptamtliche daraus Profit schlagen, dürfen die Rechtschaffenen jedoch nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Deswegen ist es gut, dass wir mit dem Wohlfahrtsgesetz klare neue Regeln formuliert haben. Das ist wohl die wichtigste Erkenntnis aus dem bisherigen Verlauf der Untersuchung.“

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten

– Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. –
Wilhelm von Humboldt

Auch wenn wir unsere Arbeit lieben, freuen wir uns nun nach zwölf ereignisreichen Monaten auf eine besinnliche Zeit voller weihnachtlicher Magie. Diese Momente verbringen wir mit Menschen, die uns besonders am Herzen liegen. Genießen wir die schönste Zeit im Jahr!

Ich wünsche traumhaft schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

 

Auch Gefangene sind Menschen

Als Anstaltsbeirat der JVA Waldeck würde ich mich freuen, wenn Sie an der Päckchenspendenaktion für die Inhaftierten teilnehmen. Da die Gefangenen weder zu Weihnachten noch zum Geburtstag Pakete von Angehörigen erhalten dürfen, ist dies ein Zeichen an die Inhaftierten, dass sie trotz ihrer Taten, Urteile und Strafen nicht vergessen sind – gerade zu Weihnachten.

Die Pakete werden durch die Gefängnisseelsorgerin und den Gefängnispastor am 24. Dezember den Gefangenen überreicht.

Päckchen für Gefangene

 

Das Päckchen darf enthalten:
  • originalverpackten Kaffee, Tee oder Tabak (keine Feuerzeuge o.ä.)
  • originalverpackte Süßigkeiten, Gebäck, Hygieneartikel (ohne Alkohol, keine Spraydosen)
  • eine Grußkarte (ohne persönliche Angaben wie Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Nicht zugelassen sind:
    • berauschende Mittel (z. B. Alkohol, Drogen, Medikamente)
    • Spraydosen
    • Feuerzeuge, Streichhölzer, Kerzen, brennbare Flüssigkeiten und verderbliche Lebensmittel.
Bei einer finanziellen Unterstützung dieser Aktion können Sie auch eine Spende überweisen auf das Konto:
  • Nordkirche Hauptbereich 2 – IBAN DE64 5206 0410 5606 5650 00 – BIC GENODEF1EK1 – Verwendungszweck: 21093000 Weihnachtsspende JVA Waldeck
  • Erzbistum Hamburg – IBAN DE37 4006 0265 0000 0051 51 – BIC GENODEM1DKM – Verwendungszweck: 583310/26420 Weihnachtsspende JVA Waldeck
Ihre Päckchen können Sie bis spätestens zum 15. Dezember abgeben:
  • in der Gemeindeverwaltung, Griebnitzer Weg 2, 18196 Dummerstorf
  • in der Ev.-Luth.Kirchengemeinde, Neubrandenburger Straße 5, 18196 Kessin
  • in der Katholischen Pfarrei Herz Jesu, Häktweg 7, 18057 Rostock (oder den Gemeindebüros)
  • in der JVA Waldeck, Zum Fuchsbau 1, 18196 Dummerstorf
Für Rückfragen stehen lhnen zur Verfügung:
  • die katholische Gefängnisseelsorgerin Frau Ursula Soumagne
    Telefon (038208) 671 71 -E-Mail ursula.soumagne@jva-waldeck.justiz-mv.de
  • der evangelische Gefängnisseelsorger Pastor Martin Kühn
    Telefon (038208) 671 70 -E-Mail martin.kuehn@jva-waldeck.justiz-mv.de

lm Namen der lnhaftierten bedanken wir uns bereits jetzt für lhre Unterstützung und wünschen lhnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Anstaltsleiter: K. Gottschall – Bürgermeister: A. Wiechmann – Anstaltsbeirat: D. Stamer – Gefängnisseelsorger: U. Soumagne/M. Kühn Stellv.